HEMAP

Health Economics Market Access Pricing
Direkt zum Seiteninhalt



                                                                                                                       English          Wer wir sind         Kontakt

Pharmazeutische Unternehmen stehen im ständig sich verändernden und zunehmend volatilen Umfeld vor ganz besonderen Herausforderungen.

Die effiziente Sicherstellung des Marktzugangs innovativer Therapien zu einem nachhaltigen Preis stellt immer höhere Anforderungen und gewinnt an Bedeutung und Komplexität. Ist dieser Schritt gemeistert, gilt es das Produkt über den gesamten Lebenszyklus optimal zu begleiten. Dabei geht es nicht allein darum, allfällige Indikationserweiterungen und regelmässige Preisüberprüfungen zu antizipieren und zu begleiten, sondern auch die für die zeitgerechte Produktebetreuung notwendigen Veränderungsschritte strategisch zu planen und umzusetzen. Die mit dem Ablauf der Schutzfristen verbundenen Umbrüche können durch individuell angepasste Strategien aktiv gestaltet werden.

HEMAP unterstützt Sie in kritischen Phasen des Produkte-Lebenszyklus. Unsere Kompetenzen beruhen auf jahrzehntelanger erfolgreicher Tätigkeit u.a. im Marketing, Market Access, Pricing, Lifecycle-Management, Change-Management, Business Development, External und Public Affairs bei führenden Pharmaunternehmen in der Schweiz und auf regionaler/globaler Ebene.


Unsere Kernkompetenzen:


Unser Partner in Österreich:


Unser Partner in Deutschland:
                                             




MARKET ACCESS

«Market Access ist Alles - und Alles ist Nichts ohne Market Access.»

Wir können Ihnen - basierend auf unserer langjährigen Erfahrung und Vernetzung - Unterstützung bei folgenden Herausforderungen bieten:

  • Entwicklung einer Access- und Preisstrategie für neue Produkte und Indikationen
    • Optimierung der Kosten-Nutzen Argumente
    • Gesundheitsökonomische Analysen (z.B. Einfluss der neuen Behandlung auf Ressourcenverbrauch im Gesundheitswesen)
  • Unterstützung bei Preisüberprüfungen oder Neuanträgen befristeter Produkte
  • Erstellung der notwendigen Dossiers und Anträge
  • Unterstützung in den Verhandlungen mit den Behörden
  • Zweitmeinung zu firmenintern entwickelten Strategien
  • Unterstützung bei Vakanzen oder Kapazitätsengpässen




Prozessanalyse

Neue, innovative Therapieformen verändern die Art und Weise, wie Patienten*innen und zukünftig behandelt werden. Zum Beispiel verkürzt sich der Spitalaufenthalt und/oder die Behandlung umfasst andere Leistungen resp. benötigt andere Ressourcen, was wiederum die Gesamtkosten wesentlich beeinflusst.

Mit der Prozessanalyse werden die einzelnen Schritte der Behandlung im Detail erfasst (z.B. Personalbedarf, Labor, Behandlungen, Aufenthaltsdauer usw.) und sowohl die anfallenden Kosten als auch die verrechneten Kosten erfasst. Damit kann dargestellt werden, welchen Einfluss eine neuartige Behandlung auf die Kosten und Erlöse der Leistungserbringer hat.

An einem konkreten Beispiel konnte gezeigt werden, dass ein neuartiges orales Medikament zur Behandlung einer hämatologischen Erkrankung im Spital folgende Auswirkungen hat:
  • der zeitliche Ressourcenbedarf für die Behandlung einer Patienten*in mit der neuen Therapie ca. 5mal niedriger ist,
  • die ärztlichen Zeitressourcen sich mit der neuen Therapie halbieren,
  • die zeitlichen Pflege- und Funktionsdienstressourcen mit der alten Therapie 13mal so hoch sind wie mit der neuen, und
  • Patient*innen, die mit Chemotherapie behandelt werden, innerhalb eines Jahres 30mal, jene mit der neuenTherapie dagegen nur 13mal im Krankenhaus sind.
(Ref. Greiling, M. (2019) Softwarebasierte Prozessuale Gesundheitsökonomische Analyse (SPGA) der Behandlung von Patienten mit chronisch lymphatischer Leukämie (CLL). Onkologie heute 12/2019, S. 55-62)

Eine solche Analyse:
  • Eröffnet neue ganzheitliche Perspektiven in der Beurteilung der Auswirkungen von neuen Therapien über die reine Sachkostensicht hinaus,
  • führt zu fundierteren Entscheidungsgrundlagen in Bezug auf die Gesamtauswirkungen auf die Leistungserbringer,
  • zeigt zusätzlich auf, welche veränderten Herausforderungen neue Therapieformen an die Ressourcenplanung und Organisation von Gesundheitseinrichtungen stellen, und
  • hilft dabei, dass die Markteinführung neuer Therapieformen nicht durch organisatorische Hindernisse verzögert wird.



Life-cycle eXcellence

Folgende 4 Übergänge im Lebenszyklus eines Produktes sind entscheidend für den Erfolg:
 
Wir unterstützen Sie mit unserer langjährigen Erfahrung im Market Access und internationalen Marketing in diesen kritischen Phasen.
 
A) Pre-Launch àLaunch
  • Wie kann ein Produkte-Profil erreicht werden, das auch nach einer langen Entwicklungszeit noch kompetitiv ist und einen signifikanten klinischen Mehrwert bietet?
  • Wie kann eine Markzulassung (Indikation, Fachinformation) erreicht werden, die dem medizinischen Bedürfnis entspricht, klinisch sinnvoll ist und eine gute  Ausgangslage für die Rückerstattung und Preisfindung schafft?
  • Wie kann eine Rückerstattung zu einem nachhaltigen Preis erreicht werden, die einen breiten Zugang für die Patient*innen sichert?
  • Wie erreichen Sie den Change für die Mitarbeiter*innen vom internen Fokus in der Zulassungs-Phase zum externen Kunden-Fokus?

B) Growth à Maturity
  • Wie kann die Preisentwicklung über Überprüfungen und allfällige Indikationserweiterungen optimiert werden?
  • Wie kann das Produkt optimal unterstützt werden und der ROI auch bei abnehmendem Wachstum optimiert werden?
  • Wie kann das Produkte-Niveau gehalten und verlängert werden?
     
C) Exclusivity à Generization
  • Was ist die optimale Strategie in Bezug auf Sales/Marketing und Preis? Eine frühzeitige Analyse kann hier entscheidend sein.
  • Wie erreichen Sie den Change für die Mitarbeiter um motiviert die neuen Herausforderungen in Angriff zu nehmen?
  • Wie sieht eine kompetitive Price und Rabatt-Strategie aus?

D) Decline à Sustainability
  • Was ist die optimale Pricing und Portfolio-Strategie?
  • Wie kann der Support von einem Legacy-Portfolio gestaltet werden, um den ROI zu optimieren?
  • Was ist zu beachten bei der Einstellung oder dem Verkauf von Produkten?
     
Frank Weber                                                          LINKEDIN
CEO & Gründer HEMAP AG

Dipl. Natw. ETH, Dr. phil. II, UZH

30 Jahre Erfahrung in der pharmazeutischen Industrie in den Bereichen Sales, Marketing, General Management, Market Access, External & Public Affairs.
Ausgezeichnete Vernetzung im Gesundheitswesen u.a. mit Behörden, Verbänden und Stakeholdern.


Björn Grob                                                            LINKEDIN
Partner HEMAP AG

MSc UZH

20 Jahre Erfahrung in der pharmazeutischen Industrie in den Bereichen Sales, Marketing, Life Cycle Management, Business Development und Change Management.
Nationale und internationale Tätigkeit und Vernetzung.







HEMAP AG
Riedpark 2
6300 Zug

+41 79 431 59 53
+41 76 499 58 28




Copyright:        HEMAP AG, Zug
Datenschutz:    Datenschutzerklärung
Zurück zum Seiteninhalt